Plain in pigna – Topflappen Rosa

CHF 68.00

100% Baumwolle
Ca. 20 x 20 cm
Rosa

Unverzichtbar

Schützen Sie Ihre Hände, wenn Sie heisse Platten, Töpfe oder Teller aus dem Ofen nehmen.

Unser Topflappen ist aus mercerisierter Baumwolle in Leinenbindung gewoben. Das geschmeidige Gewebe aus dem dickem Garn lässt sich gut falten, damit man die heissen Gebinde fest umschliessen und bequem halten kann. Wenn es sehr heiss wird, faltet man den Lappen und benutzt ihn doppelt.

Auf zwei Seiten ist die Webkante sichtbar, die anderen Seiten werden mit einem farblich passenden Baumwollband sorgfältig eingefasst. Aus dem Baumwollband entsteht in der Verlängerung ein praktischer Aufhänger.

Der Topflappen ist zwei-farbig gewoben. Es entsteht ein fröhliches Tüpfchen-Muster mit Fantasiestreifen oben und unten. Die Farben sind abgestimmt auf unsere Küchentücher, das Gästetuch «Lai da Juata» und den Abwaschlappen «Tea Fondada».

Nützlich auch, wenn eiskalte Produkte aus dem Gefrierer zu holen sind.

 

Plain in Pigna – traditionelle Kartoffelgericht

Das Kartoffelgericht «Plain in pigna» ist eine feine Spezialität aus der Val Müstair und dem Engadin. Es steht seit Generationen weit oben auf der Hitliste der Einheimischen. Das einfache Gericht aus dem Ofen ist schmackhaft und schnell zubereitet. Einfach herrlich!

Das Rezept ist auf der Produkte-Etikette angegeben. Hier das Rezept für 4 Personen zum Nachkochen:

  • 1200 g fest kochende Kartoffeln, roh
  • 150 g Salsiz, fein gewürfelt
  • 50 g Bauchspeck, fein gewürfelt
  • 1 EL Mehl
  • 2 EL Bramata
  • 50 g Butter
  • Salz und Pfeffer, Muskat

Die rohen Kartoffeln schälen und auf einer «Bircher»-Raffel in eine Schüssel reiben. Alle Zutaten gut vermischen. In eine bebutterte Gratinform geben, ca. 3 cm hoch. Im vorgeheizten Backofen bei 180° – 200° etwa eine Stunde backen. Als Beilage eignet sich Salat.

Bun appetit!

 

Waschen
Den Topflappen bei 60° in der Maschine waschen. In Form ziehen und trocknen lassen.

 

 

zurück zur Übersicht