Warenkorb anzeigen

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Handweberei Tessanda – Sta. Maria Val Müstair

Echte Qualität. 100% Herzblut. Seit 1928.

«Donnschtig-Jass» 

Die beiden Gemeinden Scuol und Val Müstair haben um den Sieg gejasst. Scuol hat gewonnen und wird Austragungsort der beliebten Sendung vom 11. Juli 2024. Wir gratulieren!
In der Sendung wurde die Gemeinde Val Müstair vorgestellt, auch mit der Tessanda. Und Moderator Rainer Maria Salzgeber den Gästen unseren Jass-Teppich  vorgestellt.
Zur Sendung

Zum Tessanda Jass-Teppich

Neuer Seidenschal «Aualin»

Das wellenartige Webmuster verleiht diesem wunderbaren Seidenschal einen sinnlichen Ausdruck und eine geschmeidige Haptik. Das Web-Muster erinnert an ein Bergbächlein (rom. Aualin), das sich munter durch die Wiesen schlängelt. Hohe Webkunst.

Zum Schal

Monika Bütler neu im Stiftungsrat

Mit ihrem Leistungsausweis, ihrem Netzwerk und ihrer Begeisterung für Textilien und dem textilen Handwerk wird Monika Bütler einen wertvollen Beitrag für die Weiterentwicklung der Tessanda leisten.

Zur Medienmitteilung

mbkurz

Neu: Makramee-Kurse

Makramee ist eine uralte Knüpftechnik, die aktuell wieder viel Begeisterung auslöst. Aus einfachen Fäden entstehen wahre Kunstwerke. In unserem 3-tägigen Kurs lernen Sie die Technik des Makramee kennen. Sie knüpfen eine eigene Clutch (Unterarmtasche) nach Vorlage.

Mehr

Wir freuen uns!

«Gold» geht an die Handweberei Tessanda

Die Tessanda hat ihre Grillschürze «Maurus» eingereicht und ist dafür mit dem ersten Preis in der Kategorie Textiles Handwerk (Textile Craft) ausgezeichnet worden.

Die Europäische Textilakademie, eine unabhängige und internationale Plattform für fachübergreifenden Wissenstransfer im Textilgewerbe, richtet den internationalen Preis aus, um besondere Leistungen aus zeitgenössischem und traditionellem Handwerk sowie Kunstberufen und deren Verbindung zur Welt des Design zu würden.

Die Jury-Begründung:

«Die Vielseitigkeit bei sehr gutem Design und einem sehr guten Gesamtkonzept ist beeindruckend. Sehr gute, vor allem zeitgemäße Produktideen bei denen das „Handgemachte“ nicht Selbstzweck, sondern ein angenehmes „Ad on“ ist. Beim eingereichtem Stück – Maurus, einer Schürze mit abnehmbarem Ledergurt – finden Entwurf, Design und handwerkliche Umsetzung auf hohem Niveau zusammen.
Die Niederlassung in Sta. Maria mit alten Webstühlen, vergleichsweise großer Produktion und hoch gesteckten Zielen für die Zukunft, tragen gemeinsam beispielhaft zur Aufwertung und Verbreitung des Webhandwerkes bei. Erwähnenswert ist abgesehen von der qualitativ hochwertigen Verarbeitung das länder- und talübergreifende Generations- und Handwerksprojekt, das so viele, vorwiegend für Frauen, Arbeitsplätze in einem 300 Bewohner Dorf schafft.»

Mehr

Ein Neubau für die Tessanda

In Valchava konnte Bauland erworben werden. Architekt Peter Zumthor wird das Bauvorhaben realisieren. Mehr

Die «Leinen-Brächete» ist ein Riesenerfolg

Nicht verpassen: Die nächste «Leinen-Brächete» findet am 12. Oktober 2024 statt. Mehr

Aktuelle Stellenangebote

Verspüren Sie auch Herzblut für das traditionelle Handwerk und insbesondere für Textilien? Wir freuen uns auf Sie! Mehr

Tessanda im Fernsehen

«Rendez-vous im Park» – Naturpark Biosfera Val Müstair   zur Sendung

«Die schönsten Postautostrecken der Schweiz» – Tour Engadin-Meran – zur Sendung

«Mini Schwiiz – dini Schwiiz» – Unterengadin, Sta. Maria    zur Sendung

«Sulvadi» – unsere neue Teppichkollektion

Die sinnliche Oberflächenstruktur mit den poetischen Asymmetrien und die einzigartige Kombination der Materialien zeichnen unsere neuen Teppiche aus. Mehr 

foto-mayk-wendt

Bild. Mayk Wendt

Medien: Das Magazin, Beilage Tages Anzeiger, Berner Zeitung, Der Bund, Basler Zeitung

Essentielle Verbesserung des Lebens

«Die Befriedigung, die das Verwenden dieses Tuchs beschert, hatte ich natürlich weder erwartet noch geahnt. Sie schlich sich sozusagen durch die Hintertür meiner Wahrnehmung ein, als ich gedankenverloren etwas abtrocknete und mir plötzlich dachte, dass sich das Tuch aussergewöhnlich gut anfühlt…».

Kolumnist und Autor Christian Seiler widmet seine wöchentliche Kolumne unserem Küchentuch «Grischun» – ein Ritterschlag!

Zum Küchentuch «Grischun»
Zur Kolumne von Christian Seiler

bildschirmfoto-2023-03-05-um-192200

Foto: Erli Grünzweil

1928 – 2023

95 Jahre Tessanda

Langsam aber stetig nähern uns dem 100. Geburtstag. Die Gründungsideen sind uns bis heute wichtig: den Frauen im Tal eine achtbare und attraktive Arbeitsstelle bieten, das Handwerk des Handwebens als altes Kulturgut lebendig halten und junge Menschen ausbilden.

Wie sah es in der Tessanda vor mehr als einem halben Jahrhundert aus? Wir nehmen Sie mit auf eine 7-minütige Zeitreise in das Jahr 1970. Die Weberinnen sind nicht mehr da, vieles ist gleichgeblieben: Die Webstühle, der Zettelbaum, die Einrichtungen und sogar die Hausbeschriftung. Die Welt hat sich seither verändert, das traditionelle Handwerk des Handwebens wird in der Tessanda weitergelebt.

Zum Film

bildschirmfoto-2022-12-25-um-105546-2

Radio DRS 1

Seide, Wolle und Leinen Swiss made

Flachs und Hanf haben in der Schweiz als Textilrohstoffe eine lange Tradition. Die St. Galler Leinwand war Jahrhunderte lang ein Exportschlager. Seit dem 2. Weltkrieg produziert die Schweiz kaum noch Textilrohstoffe. Innovative Projekte wollen das jetzt ändern. Ein spannender Bericht von Yvonn Scherrer.

Zur Sendung

Auch in der Val Müstair soll wieder Flachs angebaut werden – erste Erfahrungen sind 2022 mit Probefeldern gesammelt worden. Die Tessanda ist Mitinitiantin des Projekts «Wiederanbau von Flachs in der Val Müstair» und hat ein spezielles Marenda-Säcklein aus 100% Leinen als Botschafter dafür gewoben.

Marenda-Säcklein anschauen oder bestellen

Eigene Tessanda-Musik

Während Besuchen in der Tessanda hat die Basler Komponistin Helena Winkelman den Rhythmus der Webstühle in Musik umgesetzt. So ist die speziell für die Tessanda komponierte Musik entstanden.

Mehr

tessanda-urauffuehrung-2022-0619-low

Evelina Cajacob – Kunst in der Tessanda

Video-Installation «HandArbeit» 

Das Motiv der Wiederholung ist zentral in Cajacobs Werken. Wiederholende Arbeit, traditionell negativ konnotiert, wird von Evelina Cajacob umgewertet: Wiederholung ist Ausdruck achtsamer Tätigkeit. Fleiss und Poesie sind keine Gegensätze.

Die Video-Installation «HandArbeit», in der endlos Küchentücher sorgfältigst gefaltet werden, kann bis Ende Oktober in der Tessanda besichtigt werden.

Mehr über Evelina Cajacob

handarbeit-2

Die Schnellbleiche

Die Schnellbleiche ist ein Begriff aus der frühen Textilindustrie. Früher musste man die von Natur aus gelbliche bis graue Baumwolle oder Leinen bis zu vier Wochen an der Sonne bleichen, um sie veredeln oder färben zu können. In den grossen Textilzentren fehlte es aber zusehends an leeren Wiesen, wo man die grossen Tücher liegen lassen oder aufspannen konnte. 1784 entdeckte man das Chlor als Bleichmittel, der langwierige Bleichprozess verkürzte sich auf 8 Tage – die Schnellbleiche war geboren.

Im heutigen Sprachgebrauch durchläuft man eine «Schnellbleiche», wenn man wenig Zeit hat, etwas zu lernen.

Mehr

leinen-bleicht-1938

Aus der Welt des Textilen

In früheren Epochen war die Arbeit mit Faden und Stoffen eine Tätigkeit, in die fast jede Familie involviert war. Das erklärt, weshalb unzählige Begriffe und Redewendungen aus der Welt des Textilen zu sprachlichem Allgemeingut geworden sind.

Sie ist gut im Schuss.
Er ist spindeldürr.
Doppelt genäht hält besser.
Wow, da ist er aus den Pantoffeln gekippt.
Pass auf, das wird in die Hosen gehen.
Ihm ist der Kragen geplatzt.
Ich sitze wie auf Nadeln.
So, jetzt kremple endlich die Ärmel hoch.
Sie versuchen es unter den Teppich zu kehren.
Es regnet Bindfäden.

 

leinen-zettel

Alte Handwerkskunst wiederbelebt

Die evangelisch-reformierte Zeitung «reformiert.» war zu Besuch in der Tessanda.

Hier geht’s zum Video.

bildschirmfoto-2022-01-28-um-181922

Fröhliche Blicke hinter die Kulissen

Wie geht Zetteln? Auf Youtube zeigen wir Ihnen, wie wir arbeiten. Unsere junge Weberin Nino hat auf ihre frohe Art einige der vielen Arbeitsschritte für Sie eingefangen. Nino betreut übrigens auch unser Instagram und Facebook – auch da lohnt ein Besuch.
Sie werden begeistert sein.

Mirko Baselgia

Der bekannte Bündner Künstler Mirko Baselgia verwendet regelmässig für seine Kunstwerke handgewobenen, speziell für ihn angefertigten Leinenstoff aus der Tessanda. Mehr

mvkpo5bg-kopie

Tessanda im HOMO FABER GUIDE

Tessanda ist aufgenommen!

Das von der Michelangelo Foundation betriebene internationale Portal für Handwerkskunst vereint Kunsthandwerk, Design und Kreativität im europäischen Raum. Entdecken, es lohnt sich…

bildschirmfoto-2021-05-27-um-105535

Schauvitrine in Susch

Die Holzmanufaktur Dalini zeigt Tessanda-Produkte in ihrer Vitrine, direkt an Hauptstrasse. www.dalini.ch / www.muzeumsusch.ch

Folgen Sie uns

Wir geben Ihnen fast täglich viele fröhliche und überraschende Insights aus der Chasa da Tessanda…

Facebook  |  Instagram

insta-carla-und-nino-am-webstuhl-3

Endlose Freude!

Die Tessanda ist Gewinnerin des Publikumspreises Prix Montagne 2020. Wir sind überwältigt!

Herzlichen Dank für Ihre Wertschätzung und Sympathiebekundungen, für Ihre Stimme und fürs Daumendrücken, für Ihre Gratulationen, für Ihre Treue und Freundschaft. Wir sind echte Glückspilze! Hier geht’s zur Prix Montagne-Website

5-prix-montagne-2020

Telesguard dals 08.10.2020

Gewebegestalterin – eine rare Berufsausbildung 

Auf den Spuren einer in der Schweiz raren Ausbildung: Das rätoromanische Fernsehen hat Asya und Elena, unsere beiden Lernenden, zu ihrer Motivation befragt und wollte von Alexandra mehr über die Herausforderungen als Ausbildungsleiterin erfahren.

Zum Beitrag im rätoromanischen TV RTR

bildschirmfoto-2020-10-08-um-18-41-06
bildschirmfoto-2020-10-08-um-18-41-33

Von Hand bestickt

«Pataflöz» mit Ihren Initialen

Wir lassen die Tradition wiederaufleben! Lassen Sie Ihr Geschirrtuch mit Ihren Initialen besticken oder überreichen Sie Ihren Liebsten ein ganz individuelles Geschenk. Für junge Brautpaare zur Hochzeit oder für erprobte Eheleute zu ihrem Hochzeitsjubiläum – wir sticken die Initialen verbunden mit einem Herz.

Wir verwenden den speziellen Bündner Kreuzstich, der sich durch eine perfekte Rückseite auszeichnet: Jeder einzelne Faden muss in die gleiche Richtung laufen.

Ein sehr persönliches, langlebiges Geschenk für besondere Anlässe und besondere Leute. Mehr

patafloez-mit-initialen-und-herz

Berührend!

Unsere Martina ist das Gesicht der Werbekampagne der Tourismusregion Val Müstair. Im Video lernt man die passionierte Weberin und Mitglied der Rockband «Diabolics» kennen – ein wunderbares Porträt. Sehenswert.

Berührend und informativ zugleich. Wir sind stolz und freuen uns!

Auf Briefmarken verewigt

Wir sind stolz!

Die Stiftung Pro Patria hat für ihr Jahresthema 2020 «Gelebtes Kulturerbe» die Tessanda ausgewählt.

Die Tessanda Pro Patria-Marken sind in den offiziellen Poststellen erhältlich – und können direkt in unserem Webshop in der Rubrik «Accessoires» bestellt werden.

Briefmarken für einen guten Zweck! Pro Patria

bildschirmfoto-2020-03-16-um-11-49-59
bildschirmfoto-2020-03-28-um-17-15-57

Tessanda-Video

Klicken, los geht’s …

Zu Gast im Val Müstair

«Mini Schwiiz, dini Schwiiz»

…. und in der Tessanda! Die Sendung vom 21. Februar 2020 online anschauen

Tessanda in den Medien

Die Tessanda ist im Gespräch: Wunderbare Berichte erscheinen regelmässig im Fernsehen, in Tageszeitungen, Magazinen, Fachpublikationen etc.

Lesen Sie selbst…  Medienspiegel

bildschirmfoto-2021-01-16-um-185839